Anwalt für Verkehrsrecht in Hamburg

Expertise für die Hansestadt: Ihr Anwalt für Verkehrsrecht in Hamburg

Die Hafenstadt Hamburg ist das Herz von Norddeutschland. Durch ihre einzigartige Mischung an Kunst und Kultur, Infrastruktur und Sehenswürdigkeiten, Citytrubel und Alsterschönheit ist sie für Einwohner, Touristen und Unternehmen gleichermaßen attraktiv. Dass diese Attraktivität der Alstermetropole Hamburg natürlich auch mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen verbunden ist, ist bekannt. Sollte es in diesem Zusammenhang bei Ihnen zu einer verkehrsrechtlichen Auseinandersetzung kommen, sind Rechtsanwälte Burghard Ihr kompetenter Ansprechpartner in Hamburg. Mit Ralph Burghard, einem ausgewiesenen Fachmann für Verkehrsrecht, wird Ihnen eine professionelle Betreuung Ihres Rechtsverfahrens zugesichert.

Einen kompakten Überblick über die Leistungen der Kanzlei folgt im nächsten Absatz. Bei Fragen zu einem konkreten Fall bietet Herr Burghard Ihnen eine unverbindlichen Erstberatung

Anwalt für Verkehrsrecht in Hamburg

Ralph Burghard: Fachanwalt für Verkehrsrecht in Hamburg

In der Kanzlei Rechtsanwälte Burghard vertritt Sie im Verkehrsrecht (Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht und Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht) mit Ralph Burghard ein Anwalt, der Mitglied ist in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins und im Verband Deutscher VerkehrsrechtsAnwälte e.V. (VdVKA). Mit über 10.000 betreuten Rechtsfällen im Verkehrsrecht schöpft er aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz, von dem Sie persönlich profitieren können. Im Jahr 2003 konnte der Fachanwalt für Verkehrsrecht für einen Mandanten zum Beispiel das höchste Schmerzensgeld aushandeln, das es bis dahin gegeben hat. Ralph Burghard bietet Ihnen eine individuelle Strategie zur Behandlung Ihres persönlichen Falles und vertritt Sie in der Region Hamburg ebenso rechtssicher wie durchsetzungsstark.

In der Kanzlei Rechtsanwälte Burghard vertritt Sie im Verkehrsrecht (Verkehrsunfallrecht, Verkehrsstrafrecht und Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht) mit Ralph Burghard ein Anwalt, der Mitglied ist in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins und im Verband Deutscher VerkehrsrechtsAnwälte e.V. (VdVKA). Mit über 10.000 betreuten Rechtsfällen im Verkehrsrecht schöpft er aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz, von dem Sie persönlich profitieren können. Im Jahr 2003 konnte der Fachanwalt für Verkehrsrecht für einen Mandanten zum Beispiel das höchste Schmerzensgeld aushandeln, das es bis dahin gegeben hat. Ralph Burghard bietet Ihnen eine individuelle Strategie zur Behandlung Ihres persönlichen Falles und vertritt Sie in der Region Hamburg ebenso rechtssicher wie durchsetzungsstark.

Verkehrsunfallrecht in Hamburg

In der Hansestadt Hamburg ist Ralph Burghard Ihr Spezialist, wenn aus einem Verkehrsunfall Schadensersatzansprüche zu verhandeln sind. Hierbei kann es sich um Personen-, Sach- oder Vermögensschaden handeln. Diese Schadensersatzansprüche können entweder an Sie gerichtet oder von Ihnen eingeklagt werden. Ralph Burghard ist in beiden Fällen Ihr kompetenter Ansprechpartner. Er übernimmt für Sie auch die Kommunikation beispielsweise mit gegnerischen Versicherungen oder anderen beteiligten, relevanten Instanzen.

Verkehrsstrafrecht in Hamburg

Hamburg zählt zu den Städten, in denen Rechtsdelikte im Verkehrsstrafrecht nicht selten vorkommen. Hier gehören fahrlässige Körperverletzung oder Tötung eines Verkehrsteilnehmers, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Fahren unter Alkohol und / oder Drogen, Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht oder Nötigungen zu den wichtigsten Delikten, bei denen Sie am besten einen spezialisierten Anwalt konsultieren sollten. Ihre vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Anwalt beginnt in der Regel mit einem unverbindlichen und diskreten Erstgespräch, in dem Sie Ihren Fall möglichst detailliert schildern.

Anwalt für Verkehrsrecht in Hamburg

Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht in Hamburg

Die Palette der Ordnungswidrigkeiten im Verkehrsrecht ist breitgefächert. Sie reicht von der Geschwindigkeitsüberschreitung oder der Abstandsunterschreitung über den Rotlichtverstoß bis zur Missachtung der Anschnallpflicht oder der Pflicht, bei Handynutzung eine Freisprechanlage zu verwenden. Die Konsequenzen können Punkte in Flensburg plus Bußgeld, aber auch Fahrverbote sein. Auch im beruflichen Bereich kommt das Verkehrsrecht mit Ordnungswidrigkeiten daher. Oft handelt es sich dabei um die Lenk- und Ruhezeiten, die LKW- oder Busfahrer nicht immer einhalten. Auch hier kann ein Anwalt, der für das Verkehrsrecht spezialisiert ist, wertvolle Unterstützung bieten

Ihr Anwalt in Hamburg: von Anfang an gut vertreten

Es kommt gar nicht selten vor, dass Mandanten die Kanzlei Rechtsanwälte Burghard besuchen, die vorab bereits mit gegnerischen Versicherungen kommuniziert haben oder bei der Polizei rechtsverbindliche Aussagen getätigt haben. Von solchen Aktivitäten in Eigenregie wird Ihnen aus guter Erfahrung abgeraten. Nicht selten generieren Sie sich (und damit auch dem Anwalt, der Sie vertritt) unangenehme Nachteile. Wenn Sie einen Anwalt für Verkehrsrecht beauftragen, gehört dazu auch, dass die relevante Kommunikation für Sie professionell abwickelt wird. So werden Sie von Beginn an lückenlos und kompetent betreut.

Individuelle Beratung durch Ihren Anwalt in Hamburg erleben

In Abhängigkeit vom Fall, den Sie Ihrem Rechtsanwalt schildern, kann Ihr Rechtsstreit im Verkehrsrecht unterschiedlich geführt werden. Auch in Hamburg streben Mandanten oft eine außergerichtliche Einigung an, die Kosten und auch Nerven sparen kann. Doch auch der Gang zum Gericht wird durch Anwalt Ralph Burghard selbstverständlich angeboten und mit überzeugender Durchsetzungsstärke abgewickelt. In der Erstberatung wird Ihnen Ihr Anwalt unter anderem begründen, welches Rechtsverfahren er für Ihren Fall idealerweise anwendet.

Erstberatung beim Anwalt in Hamburg nutzen

Das Verkehrsrecht ist komplex und in seinen Facetten auch kompliziert. Der Anwalt für Verkehrsrecht ist der Ansprechpartner, der Ihren Fall kompetent führt und Ihnen alle relevanten Informationen dazu verständlich erläutert. Zu einer Erstberatung gehört, dass Sie den Fall konkret schildern und Ihnen der Anwalt für Verkehrsrecht Vorschläge für die anvisierte Rechtsauseinandersetzung macht. Auch erste Einschätzungen der Rechtsaussichten können hierbei nicht selten getätigt werden. Dazu dient das Erstgespräch in Hamburg auch dem Herstellen des wichtigen Vertrauensverhältnisses zwischen dem Anwalt und Ihnen als Mandanten.

Termine für die Erstberatung in Hamburg erhalten Sie von der Mandatsannahmestelle von Rechtsanwälte Burghard. Die zentrale Telefonnummer gilt auch für Hamburg. Die Terminvergabe erfolgt an allen Werktagen (montags bis freitags: 8 Uhr bis 18 Uhr, samstags: 9 bis 13 Uhr). Auch per Mail ist die Kanzlei in Hamburg für Sie da.

* Gemäß unserer Datenschutzerklärung dürfen wir Ihre Daten zur Kontaktaufnahme speichern. Sie können die Vereinbarung jederzeit formlos per E-Mail widerrufen.
Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

Lübeck (Hauptsitz)
Marlesgrube 69-71 | Telefon 0451 40 9852 40

Lübeck
Wahmstraße 9 – 11 | Telefon 0451 40 9852 40

Bad Segeberg
Hamburger Straße 29 | Telefon 04551 90 828 34

Eutin
Bahnhofstraße 12 | Telefon 04521 79 67 101

Hamburg
Neuer Wall 80 | Telefon 040 822 138 401

Kiel
Hopfenstraße 1 d | Telefon 0431 97 10 351

Mölln
Hauptstraße 52| Telefon 04542 850 53 80

Neumünster
Mühlenhof 65 | Telefon 04321 200 599 0

Rostock
Grubenstraße 20 | Telefon 0381 20 37 233

Schwerin

Puschkinstraße 64 | Telefon 0385 20 840 965

Wismar

Lübsche Str. 95 | Telefon 03841 32 66 830

Dieser Text ist erstellt von der Firma
Web Labels Webdesign UG, Bargteheide.