Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Rechtsprechungshinweis Rechtsanwalt Burghard Nach einem Verkehrsunfall, bei dem das Fahrzeug des Mandanten Totalschaden erlitten hat, ist es öfter Praxis der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherungen, ein Schreiben auszukehren, mit dem es heißt, der Geschädigte möge zunächst auf ein von der Versicherung beschafftes Restwertangebot warten, bevor […]


Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Abgasaffäre bei Volkswagen Ist auch Ihr Fahrzeug von der Abgasäffare bei VW betroffen? Viele Betroffene sind verunsichert und wissen nicht, wie sie mit den aktuellen Enthüllungen des Volkswagen Konzerns umgehen sollen. Wir prüfen Ihre Ansprüche und zeigen Ihnen Ihre rechtlichen Möglichkeiten auf. […]


Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht – (Bußgeldbescheid / Fahrverbot) Neben Straftaten werden im Straßenverkehr unzählige Ordnungswidrigkeiten begangen (z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen), die die Auferlegung eines Fahrverbotes nach sich ziehen (Verkehrsrecht). Oft geht es um ein einmonatiges Fahrverbot, hin und wieder auch um ein zweimonatiges oder gar dreimonatiges […]


Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Verkehrsstrafrecht – (Führerscheinentzug) Häufig werden im Straßenverkehr Straftaten begangen (z. B Trunkenheitsfahrt, Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort), die zur Frage führen, ob der Fahrzeugführer mit einem Führerscheinentzug zu belasten ist. Ein Führerscheinentzug stellt für viele Menschen eine unzumutbare Maßnahme […]


Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Verkehrsunfallrecht – (Autounfall) In jedem Jahr ereignen sich mehr als zwei Millionen Verkehrsunfälle, wobei der Autounfall (neben dem Motorradunfall, Lkw-Unfall, Fahrradunfall und Fußgängerunfall) der im Straßenverkehr am häufigsten anzutreffende Verkehrsunfall ist. Natürlich nicht nur beim Autounfall stellen sich oft Verletzungen ein, so […]


Rechtsanwalt Burghard berichtet zum Verkehrsrecht

Haftungsrecht: Kein Mitverschulden wegen Nichttragens eines Fahrradhelms Erleidet ein Fahrradfahrer bei einem fremdverschuldeten Unfall schwere Kopfverletzungen, weil er keinen Helm getragen hat, muss er sich kein Mitverschulden anrechnen lassen. Diese wichtige Aussage traf der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall einer Radfahrerin, die ohne […]